Lehrausgang „Das russische Amstetten“

Mit dem Thema „Das russische Amstetten“ setzte sich die Russischgruppe der 3A4BK am 28. November 2023 intensiv auseinander.

Unter der Führung von Herrn Kommerzialrat Günter Kiermaier, Abg. z. NR a. D., wurden das sogenannte „Russendenkmal“ im Stadtpark sowie die russischen Gräber am oberen Städtischen Friedhof besichtigt. Herr Kommerzialrat Kiermaier erzählte als Zeitzeuge der Besatzungs- und Nachkriegszeit interessant aus seinem reichen Erfahrungsschatz.  Fasziniert hörten wir von den Paraden der in Amstetten stationierten Einheiten der Roten Armee von der damaligen Kommandantur, dem jetzigen Bezirksgericht, durch die Burgfriedstraße auf den Hauptplatz und vom damaligen Soldatenfriedhof rund um das Denkmal, der später auf den oberen Städtischen Friedhof verlegt wurde. Genauso interessant waren auch die Berichte von Herr KR Kiermaiers Schulzeit, in der er bei der legendären Frau Voglauer, einer in Amstetten verheirateten Ukrainerin, die lange Jahre intensiven Kontakt mit unserer Schule pflegte, Russisch lernte.

Die Liebe zum russischen Volk, blieb ihm bis jetzt erhalten. So hörten wir auch vom Bus mit russischen Gästen, die er spontan in seinem Gasthof unterbrachte, von seinen schönen Reisen in das damals noch kommunistische Russland. Nicht verwunderlich ist es daher, dass er sich auch für die Renovierung des Soldatenfriedhofs am oberen Amstettner Friedhof einsetzte. Dieser war über die Jahre in Vergessenheit geraten. Nach seiner Restaurierung wurde der „Russenfriedhof“ im Juni 2016 feierlich eröffnet. Unser gemeinsamer Nachmittag brachte uns auch dorthin. Zum Abschluss schauten wir noch historische Dokumente und Zeitungsartikel bei wärmendem Tee im Hotel Exel an.

Angesichts des Ukrainekriegs ist eine Auseinandersetzung mit Russland, seiner Geschichte, seinem Volk besonders wichtig, denn die Politik macht den Krieg und nicht das Volk. Genauso wie im 2. Weltkrieg gibt es auch jetzt wieder ein sinnloses Sterben zahlreicher Menschen für das Machtstreben einzelner Politiker. Geschichtsverständnis und ein Bewusstsein für die Greuel des Kriegs sind unabdingbar für die Friedenserziehung jedes Einzelnen.

In diesem Sinne danken wir Herrn Kommerzialrat Günter Kiermaier sehr herzlich dafür, dass er sich die Zeit für uns genommen hat. Es war ein bereichernder Nachmittag.

Text und Fotos: Mag. Gabriele GSTETTENHOFER

Weitere Beiträge

Ein Sprung in die Social-Media-Welt von Doka

Verschiedene Produkte, vielversprechende Programme und viele Grafiker und Grafikerinnen. Damit arbeitet die Social-Media-Managerin der Doka GmbH. Das Social-Media-Team der HAK/HAS Amstetten besuchte am 7. November...

Elfmeterkrimi entscheidet Neujahrsturnier der HAK/HAS!

Am 8. Jänner duellierten sich wie jedes Jahr die Klassen der HAK/HAS Amstetten beim alljährlichen Neujahrsturnier. Das Turnier in der Johann-Pölz-Halle war geprägt von spannenden...

Frohe Weihnachten

Die Schulgemeinschaft der HAK/HAS Amstetten wünscht ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im Jahr 2024!